Bildungsprogramm zur EURO 2024

Ort: Auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes, im Bauhaus REuse Mit einem facettenreichen Workshopangebot rund um die EURO 2024 lädt die SBNE Schulklassen zum A Good Game – dem Bildungsprogramm auf […]

A Good Game | Schulworkshops zur EURO 2024

Plastikupcycling Workshop mit Merijaan. (Foto: M.Bedi)

Ort: Auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes, im Bauhaus REuse

Mit einem facettenreichen Workshopangebot rund um die EURO 2024 lädt die SBNE Schulklassen zum A Good Game – dem Bildungsprogramm auf den Ernst-Reuter-Platz ein. Jeweils Mittwoch bis Freitag werden vormittags 2 Workshops von engagierten Initiativen angeboten. Anmelden können sich Schulklassen direkt bei Juliane Brix sbne@charlottenburg-wilmersdorf.de Das Angebot ist für Berliner Schulen kostenlos und findet im Rahmen der Berliner Future League statt.

Plastik verstehen & vermeiden mit Merijaan (1. bis 12 Klasse)

Freitag, 14. Juni 2024
8.30 bis 10 Uhr – ausgebucht
10.30 bis 12 Uhr – ausgebucht

Gemeinsam werden wir das Material Plastik genauer erkunden, feststellen wie man verschiedene Plastikarten unterscheiden kann und herausfinden warum Plastik ein zweites Leben verdient hat. Im Workshop werden alle gemeinsam mit Hausmüll untersuchen, trennen und in neue tolle Gegenstände verwandeln. Dazu wird Plastik geschreddert und anschließend in Lineale, Schmuckperlen oder andere aktuelle Produkte verwandelt. Sammelt dafür vorab bitte euren Plastik-Hausmüll und bringt ihn gewaschen zum Workshop mit. Abschließend überlegen wir gemeinsam mit euch wie wir alle in Zukunft weniger Plastikmüll im Alltag produzieren können.


Klimaanpassungsworkshop am Beispiel Sportstätte mit Projekt ClimateHOOD/Andreas Horn (5. bis 13. Klasse)

Mittwoch, 19. Juni 2024
9 bis 12 Uhr

Hitze im Sommer und Hochwassergefahr bei starken Regenfällen. Der Klimawandel verändert unser Leben in der Stadt.
Wie können mehr Bäume und Pflanzen uns helfen, wenn es heiß ist?
Wie können wir Regenwasser anstatt normalem Wasser verwenden, um unsere Pflanzen zu gießen und was ist daran gut?

Spielregeln – von (un)fairem Sport mit WEED e.V. (1. bis 12. Klasse)

Donnerstag, 20. Juni 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr – ausgebucht
10.30 Uhr bis 12 Uhr – ausgebucht

Im Sport dreht sich viel um Fairness, auf dem Platz, im Spiel und Miteinander. Aber wie fair geht es bei der Herstellung der Bälle zu? In diesem Workshop untersuchen wir die globale Produktions- und Lieferkette von Sportbällen und finden heraus, wie man mit Spielregeln die Ballproduktion fair gestalten und mit gutem Beispiel voran gehen kann. Anhand eines lebensweltlichen Beispiels werden so globale Arbeitsteilung und Zusammenhänge entlang der Wertschöpfungskette sowie das Leben bei uns und anderswo sichtbar gemacht. Danach sollen altersgerechte Handlungsoptionen gemeinsam mit der Klasse entwickelt werden. Die Workshops sind modular aufgebaut, so dass auf unterschiedliche Altersstufen, Vorwissen und spezielle Wünsche eingegangen werden kann.



Green Your Game: Mein Sport – deine Umwelt mit WEED e.V. (5. bis 12. Klasse)

Freitag, 21. Juni 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr – ausgebucht
10.30 Uhr bis 12 Uhr – ausgebucht

Ausgehend von ihrem Alltag reflektieren die Teilnehmer:innen komplexe globale Zusammenhänge zwischen internationalen Lieferketten, Unternehmensverantwortung und der Zerstörung von Ökosystemen im Globalen Süden und dessen Auswirkungen. Die Teilnehmer:innen erschließen sich eigenständig multiperspektivisches Wissen in Bezug auf die Textilindustrie. Sie lernen, Dinge kritisch zu hinterfragen und zu bewerten. In einem Planspiel erkunden Schüler:innen am Beispiel Sporttextilien internationale Lieferketten, Produktionsverlagerung und deren soziale und ökologische Auswirkungen. Sie schlüpfen in die Rolle von Social Media Influencer:innen, die mit einem ihrer Sponsoren an einen Produktionsstandort in Indien reisen und ihren Followern von ihren Erlebnissen berichten.

Clean River Project (6. bis 12. Klasse)

Mittwoch, 26. Juni 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr

Workshop rund um Plastik(müll) im Sport und in der Umwelt. Die Teilnehmer:innen lernen auf spielerische Weise Fakten und spannende Hintergrundinformationen rund um die Plastikkrise kennen. Dabei stellen wir nicht nur einen Bezug zum Sport, sondern auch zu ihrem eigenen Lebensraum, der Stadt Berlin her. Außerdem können die Kinder beim Basteln, Drucken etc. selbst kreativ werden.

Pausenhofgeflüster mit Kate e.V. (1. bis 6. Klasse)

Donnerstag, 27. Juni 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr – ausgebucht
10.30 Uhr bis 12 Uhr – ausgebucht

Im Workshop „Pausenhofgeflüster“ können Grundschüler:innen der 1.-6. Klassenstufe zu den Themen Saisonalität bzw. Regionalität, Verpackung, Boden, Wasser- und CO2-Fußabdruck spielen, forschen und snacken. Warum ist das virtuelle Wasser unserer Lebensmittel ein wichtiger Aspekt der Klimagerechtigkeit? Welches Lebensmittel hat den größten CO2-Fußabdruck? Was passiert eigentlich mit unserer Verpackung? Mit dabei ist das Smoothie-Bike: ein kettenangetriebener Smoothiemaker, mit dem man mit eigenen Beinkraft gesunde Getränke herstellen kann. Inhaltlich orientiert sich das Angebot an dem übergreifenden Thema des Rahmenlehrplans „Lernen in Globalen Zusammenhängen“. Es bietet Impulse und Themenhäppchen, die im Unterricht weitergeführt und vertieft werden können.

Audiovisuelle Lesung “You’ll never sing alone” mit Gunnar Leue (ab 6. Klasse)

Freitag, 28. Juni 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr

Die Popgeschichte des Fußballs, erzählt in Texten, mit alten Bildern und seltenen Tönen, von Gunnar Leue, Autor von „You’ll Never Sing Alone. Wie Musik in den Fußball kam“Fußball ist Sport, ist Politik, ist Kommerz und Fußball ist Pop. Vereinslieder, Popsongs, simple Mitgrölreime und ambitionierte Kunst bilden den Soundtrack zum großen Spiel. Lieder und Gesänge sind wesentlicher Teil der Fußballkultur, in der sich die grenzüberschreitende Faszination am Spiel zeigt. Das Flair großer Turniere verbindet sich in der kollektiven Erinnerung oft mit Musik (siehe „Football’s Coming Home“ 1996 oder Sweet Caroline“ bei der Frauen-EM 2022). Der Autor Gunnar Leue hat eine mitreißende, detailreiche und humorvolle Geschichte der Fußballmusik geschrieben. In seinem Buch „You’ll Never Sing Alone. Wie Musik in den Fußball kam“ zeichnet er den Aufstieg des Fußballs zum globalen Unterhaltungsspektakel: Von den skurrilen Anfängen des Fansupports über singende Fußballstars und die Entstehung von Vereinshymnen bis hin zum Protest der Ultras gegen Kommerz und Eventisierung. In 90 Minuten geht’s mit Gunnar Leue rockig around the World, mit Videos und Fußballschallplatten aus aller Welt.


Workshop zum Thema “Zucker” mit Josué Almeida (ab 3. Klasse)

Mittwoch, 3. Juli 2024
8.30 bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr – ausgebucht

Schüler:innen können sich auf einen spannenden und interaktiven Workshop freuen, in dem sie spielerisch entdecken, wieviel Zucker in verschiedenen Lebensmitteln versteckt ist. Die Teilnehmer:innen bekommen Anstöße für gesündere Essgewohnheiten und werden nach dem Workshop wissen, wie zuckerbewusste Ernährung ihre Gesundheit und sportliche Leistung positiv beeinflussen kann.

Lesung “DABEI SEIN WÄRE ALLES – Wie Athletinnen und Athleten bis heute gegen Ausgrenzung kämpfen” mit Martin Krauß (ab 7. Klasse)

Donnerstag, 4. Juli 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr

Frauen, Schwarze und andere People of Color, Juden oder Muslime, Menschen mit Behinderung oder Queere. Martin Krauß erzählt in »Dabei sein wäre alles« die Geschichte des Sports aus ihrer Perspektive: etwa vom ersten afrikanischen Boxweltmeister Battling Siki; von Alfonsina Strada, der einzigen Frau, die jemals den Giro d’Italia mitfahren durfte; oder vom Kampf der Südafrikanerin Caster Semenya, der intersexuellen Olympiasiegerin, gegen ihre Diskriminierung. Ein ebenso augenöffnendes wie aufrüttelndes Buch, das unser Bild vom Sport nachhaltig verändern wird.

„Keine Weiber in der ersten Reihe – Frauen zwischen Aufbruch und patriarchalen Strukturen im Stadion” mit Gesellschaftsspiele e.V. (ab 7. Klasse)

Freitag, 5. Juli 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr

Lange galt Fußball und Fankultur als Männerdomäne. Das Aufbrechen dieser Strukturen geht langsam voran. Der Workshop will diese Kämpfe abbilden und über den aktuellen Staus Quo in den Fanblöcken berichten.


Trinkwasser-Workshop für Kitakinder mit A tip: tap e.V. (ab 4 Jahre)

Mittwoch, 10.07.2024
9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
11 Uhr bis 12 Uhr

Kann Wasser fliegen? Woher kommt das Wasser aus dem Wasserhahn? Wie viel Wasser passt in meinen Körper und wie schmeckt es mir eigentlich am besten? Trinkwasser ist spannend, lustig, lecker und wertvoll. Begleitet von der Handpuppe Tropfi erkunden wir mit Kitakindern Trinkwasser durch Experimente, Bewegungsspiele und Geschmacksproben. So eröffnen wir den Zugang zu Trinkwasser und sensibilisieren für Leitungswasser als eine tolle Trinkoption.


Wer jubelt im Stadion und wer „darf“ nicht?
Ausgrenzungsformen im Fußball und Gegenstrategien” mit Gesellschaftsspiele e.V. (ab 7. Klasse)

Donnerstag, 11. Juli 2024
8.30 bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr – ausgebucht

Wer jubelt im Stadion und wer „darf“ nicht? – Ausgrenzungsformen im Fußball und Gegenstrategien.Das Faszinosum Fußball hat immer noch mit Schattenseiten, wie Rassismus, Homophobie und weiteren Ausgrenzungen zu kämpfen. Wie sich dies darstellt und was dagegen unternommen wer kann, möchte dieser Workshop zeigen 3. Bunte Kurven oder weiße Männer unter sich? – der lange Weg zu mehr Diversität in den Fanblöcken.


Projekt Skateistan: learning to skateboard in a Warzone (if you’re a girl) (ab 7. Klasse)

Freitag, 12. Juli 2024
8.30 Uhr bis 10 Uhr
10.30 Uhr bis 12 Uhr

Das Projekt Skateistan stellt sich vor – Eine Best-Practice- Beispiel von Skateschulen in Bildungseinrichtungen weltweit mit hochmodernen Skateparks in Afghanistan, Südafrika und Kambodscha, in denen Mädchen und Jungen aus allen Gesellschaftsschichten empowert werden. Orte für Kinder zum Lernen, Spielen und Zukunft gestalten.