Steinplatz

Zum World Earth Day 2021 auf dem Steinplatz dreht sich alles rund um die Themen Biodiversität, Umwelt- und Artenschutz in Stadt, Land und weltweit. Und wie wir uns dafür stark machen können. Mit Workshopangeboten für Schulklassen.

22.04.2021

World Earth Day 2021: Biologische Vielfalt, Umwelt- und Artenschutz

Foto: Christiane Flechtner

Foto: Christiane Flechtner

22. April 2021 I 9h -16h

Zum World Earth Day 2021 auf dem Steinplatz dreht sich alles rund um die Themen Biodiversität, Umwelt- und Artenschutz in Stadt, Land und weltweit. Und wie wir uns dafür stark machen können. 

In Workshops für Schulklassen stellen sich interessante Initiativen vor. Zum Beispiel die Stadnatur-Rangerinnen des Bezirks, und die Deutsche Wildtierstiftung.

Die kostenfreien Workshopangebote finden von 9-14 Uhr statt. Start jeweils zur vollen Stunde, Dauer: 45 min. pro Workshop: max. 10 Teilnehmer*innen.

1 – Was sind BOKASHI und Terra-Preta? (Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung
/Charlottenburg-Wilmersdorf)
Die Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung veranschaulicht die Herstellung von Terra-Preta-Erde für eine nachhaltige Bodenverbesserung. Hierbei können organische Abfälle platzsparend und in kurzen Zeiträumen in Bokashi-Eimern durch effektive Mikroorganismen (EM) fermentiert werden und unter Zusatz von Pflanzenkohle und anschließender Vererdung zu humusreicher Pflanzenerde umgewandelt werden. Als besonderes Highlight dieser Aktion wird gezeigt, wie Pflanzenkohle mit Hilfe von Pyrolyse-Öfen hergestellt werden kann und die dabei entstehende Abwärme zum Kochen genutzt werden kann.

2 – Samenbomben herstellen und unseren Bezirk grüner und bunter machen! (Umwelt- und Naturschutzamt)
Grüner und bunter soll es werden – das ist die Idee hinter den kleinen Erdkugeln, prall gefüllt mit Blumensamen. Du kannst sie an brachliegenden Stellen in der Stadt auswerfen oder Zuhause in einen Blumentopf stecken. Nach kurzer Zeit sprießen aus der kleinen Kugel lauter bunte Blumen und verwandeln trostlose Seitenstreifen, kahle Verkehrsinseln oder Brachflächen in bunte Oasen für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Im Workshop stellen wir die Samenbomben ganz einfach selber her. Das Saatgut stammt von einheimischen Pflanzen und trägt so zur Artenvielfalt in unserer Stadt bei.

3 – Führungen mit den Stadtnatur-Rangerinnen des Bezirks
Ranger*in in einer Großstadt – wie geht das denn? Begleitet uns auf einer Entdeckungstour über den Campus der Technischen Universität und erfahrt Spannendes über die Stadtnatur, die bei genauem Hinsehen überall nur so wimmelt. Außerdem könnt Ihr Euch bei uns über den Berufsalltag als „Ranger*in“ informieren und erfahren, welche Aufgaben uns sonst noch begegnen.


4 – Fotografie & Tierschutz: Workshop zum Thema Biodiversität (Fotojournalistin Christiane Flechtner)
Was hat ein Elefant mit einem Käfer zu tun? Oder ein Igel mit Insekten? Oder eine Schildkröte mit der Erderwärmung? Wir gehen den großen und kleinen Lebewesen dieser Erde auf die Spur und lernen, dass alles miteinander zusammenhängt. Wenn ein Tier verschwindet, verschwinden andere auch. Deshalb sind Artenschutz und Biodiversität so wichtig. Ihnen fallen sicher auch Beispiele zu diesem wichtigen Thema ein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende des Workshops die mitgebrachten Bilder, die sie später mit in ihre Schulen nehmen und das Thema dort fortsetzen können. 


5 – „Wir bauen ein Wildbienenhotel“ (Deutsche Wildtierstiftung)

In Deutschland leben rund 590 Wildbienenarten mit verschiedenen Lebensweisen und Erscheinungsbildern. Als Bestäuber erhalten sie die Vielfalt an Wildblumen und sichern landwirtschaftliche Erträge. Doch Wildbienen sind hochbedroht. Mittlerweile ist etwa die Hälfte aller Arten gefährdet oder bereits ausgestorben. Neben einer großen Vielfalt an blühenden Pflanzen benötigen die fleißigen Bestäuber auch ausreichend Nistplätze. Um sie hierbei zu unterstützen, wird die Deutsche Wildtier Stiftung anbieten, kleine Wildbienenhotels aus Blechdosen zu basteln, die jedes Kind mit nach Hause nehmen und aufhängen kann.

Anmeldung zu den Workshops bitte beim Team der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung:
Juliane Brix, 902912016, bne@charlottenburg-wilmersdorf.de

Eine Veranstaltung der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit dem Umwelt- und Naturschutzamt Charlottenburg-Wilmersdorf.